Konto im Minus, Schulden… was nun?

Wer mit seinem Konto im Minus ist oder gar noch anderweitig Schulden hatte sollte Handeln und nicht nichts tun. Wer nicht handelt und einfach weitermacht wie bisher vermehrt in den meisten Fällen seine Schulden und das nicht zu knapp, denn Mahngebühren erhöhen die Schuld drastisch, da sind die Zinsen meist noch ein deutlich geringerer Betrag der dazu kommt.

Stromrechnung nicht bezahlt?

Wer seine Stromrechnung nicht zahlt und mit mehr als 100 Euro beim Stromversorger in der Kreide steht, der muss damit rechnen, dass sein Strom abgeklemmt wird. Das kann dann teuer werden! Die Kosten für die Unterbrechung der Stromversorgung kostet zwischen 20 und 100 Euro.

Was sollte man tun?

Wie hoch sind die Schulden? Wie hoch sind die eigenen Einnahmen? Wie hoch sind die laufendem Ausgaben?

Überblick verschaffen

Zunächst muss man sich einen Überblick über die eigenen Verhältnisse machen und diese Fragen beantworten. Eine Auflistung aller Einnahmen, in der Regel hat man nur eine, und Ausgaben kann man schnell und einfach auf einem Blatt Papier machen. Wer sich etwas mit Excel oder ähnlichem auskennt kann es auch direkt am PC machen und sich das zusammenrechnen ersparen.

Um alle Ausgaben die man so hat auch zu berücksichtigen, sollte man seine Kontoauszüge und auch vorhandene Einkaufsquittungen der letzte 3-6 Monate überprüfen und auflisten.
Zusätzlich sollte man aber einmal weitere 6-9 Monate durchforsten nach jährlichen Zahlungen wie zum Beispiel Versicherungen.

Überblick verschafft und nun?

Hat man nun herausgefunden, dass man jeden Monat ein Minus hat, so muss man finden wo man seine Ausgaben kürzen kann oder wie man seine Einnahmen erhöhen kann. Die Einnahmen zu erhöhen ist meist schwieriger wenn man nicht gerade einen zweiten Job annehmen will/kann. Bei den Ausgaben ist es oft möglich etwas einzusparen. Viele zahlen viel zu viel für ihr Mobilfunkvertrag oder auch Festnetzanschluss. Hier kann man zwar nicht sofort etwas ändern aber mit Ablauf der Vertragslaufzeit sollte man prüfen ob ein neuer Vertrag nicht günstiger zu haben ist.

Sparpotential gibt es an weiteren stellen wie Strom, Gas und Wasser. Hier kann ebenfalls ein Wechsel zu weniger Kosten führen oder in dem man Stromfresser entsorgt.

Keine Möglichkeiten zum Sparen gefunden?

Wer alleine keine Lösung für sein Problem findet, der sollte sich bei einer Schuldnerberatung Hilfe holen.
Es gibt Möglichkeiten kostenlose Hilfe zu erhalten. Wer es aus eigener Kraft nicht schafft sollte diesen Weg gehen und das so früh wie möglich, denn je mehr Schulden man angehäuft hat, desto schwieriger wird es.

Man muss sich nicht schämen!
Viele wollen keine Hilfe, weil sie sich schämen. Dafür gibt es keinen Grund. In Deutschland werden jährlich tausende Haushalte vom Strom abgeklemmt. Das sind keine Einzelfälle.

Veröffentlicht in Raus aus den Schulden Getagged mit: , , , , ,