Einnahmen und Ausgaben

Wer aus den Schulden raus will, der muss seine Einnahmen und seine Ausgabe  kennen. Unterm strich muss ein Plus raus kommen, damit man aus den Schulden raus kommen kann. Ist das nicht der Fall gibt es nur die Möglichkeit seine Einnahmen zu erhöhen, was meist nicht einfach ist, und die Möglichkeit seine Ausgaben zu senken.

Monatlich Einnahmen
Meist hat man nur eine Einnahme Quelle die aus einem Arbeitsverhältnis beruhen. Nur die wenigsten haben noch weitere Einnahmen wie zum Beispiel Mieteinnahmen.

Die Einnahmen zu ehöhen ist nicht soeinfach. Nach einer Gehaltserhöhung zu fragen fällt den meisten schwer. Haben Sie dies vor, so überlegen Sie sich vorher welvhe Argumente Sie bringen können. Arbeiten Sie mehr als andere, sind Sie bereit weitere Tätigkeiten zu übernehmen oder welche Gründe gibt es ihren Lohn zu erhöhen?

Sie müssen ja nicht gleich eine riesen Erhöhung vordern, bereits eine kleine Erhöhung kann ihre Situation verbessern. Dabei muss diese nicht mal direkt in Euro ausgezahlt werden, es gibt hier ander Möglichkeiten wie auf dergeldblog.de beschrieben wird.

Einmalig Einnahmen
Wer dringend Geld benötigt sollte prüfen, ob er nicht Gegenstände besitzt, die es sich lohnt zu verkaufen. Hat man vorallem Gegestände, die sivh gut verkaufenlassen und die man eh nicht bzw. nicht mehr benötigt, so sollte man einen Verkauf in Erwähgung ziehen. Schließlich könnte man mit dem für einen selbst nutzlosen Gegenstand seine Schulden verringern. Was dies sein kann, das hängt von einem selber ab. Hatman vielleicht ein gutes Fahrrad und man kann aus gesundheitlichen Gründen eh kein Fahrrad mehr fahren, so kann es dies sein. Bei anderen kann es vielleicht alter Schmuck sein, der nicht mehr getragen wird. Wieso diese also nicht verkaufen, wenn diese aus Gold sind, dann kann hier ein kleiner Schatz versteckt sein.

Hat man kurzfristig nur Geldsorgen, so kann ein Pfandleiher die Lösung sein.

Monatliche Ausgaben
Jeden Monat muss man Geld für Miete, Nebenkosten und Essen und Trinken ausgeben. Zusätzlich fallen bei vielen Telefon, Internet, Sportverein und Benzin an.
Nicht bei allen Punkte kann gespart werden, aber bei einigen. Wohnt man in einer zu teuren Wohnung, so sollte man über einen wechsel nachdenken. Hat man zu hohe Nebenkosten, sollte man überlegen, an welchen Stellen man sparen kann. Schaltet man das Licht immer aus, wenn es nicht nötig ist? Läuft die Heizung immer unnötig auf hochtouren? Kauft man bei den Lebensmitteln nur Markenprodukte, obwohl es günstigere und meist Qulitativ gleichwetige Produkte gibt? Solche Fragen muss man sich stellen um seine Ausgaben genau unter die Lupe genommen zu haben und Einsparpotentiale entdecken zu können. Wenn man in einr Eohnung wohnt, die man sich nicht leisten kann und es günstigere alternativen gibt, so sollte man dies auch erkennen und handeln.

Jährliche Ausgaben und un/regelmäßige Ausgaben
Neben den monatlichen Ausgaben gibt es viele jährliche Ausgaben und auch unregelmäßige. Hier zu zählen z.B. Versicherungen als jährliche und z.B. Ausgaben für Klamotten als unregelmäßige. Überlegt man hier einmal, so wird man viele Ausgaben entdecken die man ab und an tätigt. Ob Schampoo, Zahnpasta, Kinobesuch, Elektrogeräte, Möbel… es gibt hunderte von Sachen die wir immer wieder kaufen, auch wenn nicht monatlich.

Hier gibt es natürlich auch Möglichkeiten zu sparen, wenn man darauf achtet und vergleicht.

Nur wer seine Einnahmen und Ausgaben kennt…
… der kann was ändern!

Veröffentlicht in Raus aus den Schulden Getagged mit: , , , ,